Die Restauration eines Hanomag Diesel Radschlepper R25D, Bj. 1950

Hubraum 2779 ccm, 25 PS
Besonderheiten: Originaldach und Dreipunkthydraulik

Besitzer: Bernd Nusselt, Oberreichenbach


Leider fehlt ein Bild vom Originalzustand des Traktors.

Es wurden ca. 80 Ltr. alte Farbe, Öl und Dreck mit dem Dampfstrahler abgewaschen.
Das Dach war eingedrückt, die Vorderachse verbogen und unsachgemäss geschweisst. Diese wurde durch eine gebrauchte Achse ersetzt.


Der Schlepper war jetzt soweit zerlegt, daß jedes Teil durch Sandstrahlen oder Bürstenschliff von der dreimaligen Pinsellackierung und dem restlichen Schmutz befreit werden konnte.

Das "fachkundige" Publikum durfte natürlich nicht fehlen. Hier wurde ordentlich "gefachsimpelt" und beraten.

Durchgerostete Bleche wurden herausgetrennt und neue Bleche eingeschweisst. Unebenheiten wurden durch Spachteln und Schleifen ausgeglichen.
Eine besondere Herausforderung war dabei das von einem Baum eingedrückte Dach.

Alle Teile sind nun mit Lack im Originalfarbton lackiert und müssen
nur noch zusammengeschraubt werden.

Auch der durch einen Brand zerstörte Kabelbaum wurde komplett erneuert.

Nach anfänglicher Skepsis und Sprüchen wie "wos willsd nou mit dem aldn Glumb" war dann auch der Vater begeistert.

Nach der Endmontage war die erste Probefahrt weder für Alt noch für Jung
kaum zu erwarten.

Der stolze Eigentümer und seine Ableger vor der ersten Rundfahrt mit amtlichem Kennzeichen.

Nach etwa 250 Arbeitsstunden, 4 Monaten Restaurationszeit, diversen Teilebeschaffungen sowie 10 kg Grundierung und Lack - fertig ist der Hanomag