Technisches: Elektrik - Klemmenbezeichnungen

Grundsätzliche Betrachtung bei Arbeiten an der KFZ-Elektrik

Bei allen Arbeiten an der Elektrik muss immer viel Sorgfalt angewendet werden.
Durch hohe Ströme im Kurzschluss- oder Überlastungsfall ist der Kabelbaum gefährdet.

Grundsätze:

  • Bei allen Arbeiten an der Elektrik den Minuspol der Batterie abklemmen.
  • Alle "Basteleien" mit eigenen Sicherungen absichern. Die Sicherungsgröße sollte an den fließenden Strom und den Leitungsquerschnitt angepasst werden.
  • Alle Sicherungen sollten beschriftet werden. Dies erspart viel Zeit, bei der späteren Fehlersuche.
  • Die werkseitig verwendeten Sicherungen und Kabel sind meist exakt auf die fließenden Ströme ausgelegt und haben kaum Reserven.
  • Überall wo später bei Service und Wartung Teile zerlegt werden müssen, muss eine Steckverbindung eingefügt werden. Sinnvollerweise sollten die Verbinder farblich oder anderweitig gekennzeichnet werden, damit auch ein fremder Techniker die Stecker wieder richtig zusammenstecken kann.
  • Alle Leitungen sollten sinnvoll gebündelt und befestigt werden.
  • Achte besonders auf bewegliche oder heiße Teile!
  • Nur flexible Leitungen (Litzen) verwenden.
Als Richtwert sollten die Leitungen folgende Querschnitte nicht unterschreiten.

Sicherung       bis 3 A             à        Querschnitt     0,75 mm²
Sicherung       bis 6 A             à        Querschnitt     1 mm²
Sicherung       bis 8 A             à        Querschnitt     1,5 mm²
Sicherung       bis 16 A           à        Querschnitt     2,5 mm²
Sicherung       bis 25 A           à        Querschnitt     4 mm²

Zum Querschnitt von Leitungen gibt es zwei Faustregeln:
  • bei Dauerbelastung sollten pro mm² maximal 5 Ampere fließen
  • bei Kurzzeitbelastung sollten pro mm² maximal 10 Ampere fließen

Die Stromstärke (in Ampere) errechnet sich aus der Leistung (in Watt) dividiert durch die Spannung (in Volt). Die Bordspannung beträgt zwischen 12 und 14 Volt.

Ein Arbeitsscheinwerfer mit 55W Leistung lässt demnach einen Strom von



fließen.


Hier eine kurze Übersicht über die Klemmenbezeichnungen an den einzelnen Geräten:

Klemme

Beschreibung

Leiter-querschnitt

Vorkommen

30

Batterie (+) Plus

4 mm²

Zündschloss

56a

Fernlicht und Kontrollleuchte blau

1,5 mm²

Zündschloss

56b

Abblendlicht

1,5 mm²

Zündschloss

58

Standlicht

1,5 mm²

Zündschloss

15

Zündung (+)

1,5 mm²

Zündschloss

51 (B+)

Batterie (+) Plus am Regler

4 mm²

Lichtmaschine

B-

Batterie (-) Minus am Regler

1,5 mm²

Lichtmaschine

D+

Generator (+) an Generator und Regler

1,5 mm²

Lichtmaschine

D-

Generator (-) an Generator und Regler

1,5 mm²

Lichtmaschine

DF

Generator-Feld an Generator und Regler

1,5 mm²

Lichtmaschine

61

Ladekontrollleuchte rot

1,5 mm²

Lichtmaschine

31

Batterie (-) Masse

1,5 mm²

Lichtmaschine

30

Batterie (+) Plus

1,5 mm²

Warnblinkschalter

15

an Zündschloss Klemme 15

1,5 mm²

Warnblinkschalter

L

Blinker links

1,5 mm²

Warnblinkschalter

R

Blinker rechts

1,5 mm²

Warnblinkschalter

54f

Bremsleuchten (falls vorhanden)

1,5 mm²

Warnblinkschalter

49s

Verbindung zur Klemme 49 am Blinkgeber

1,5 mm²

Warnblinkschalter

31

Masse

1,5 mm²

Warnblinkschalter

49

Verbindung zur Klemme 49s am Warnblinkschalter

1,5 mm²

Blinkgeber

49a

Verbindung zur Klemme 49a am Blinkschalter

1,5 mm²

Blinkgeber

C

an Kontrollleuchte I (Schlepper)

1,5 mm²

Blinkgeber

C2

an Kontrollleuchte II (Anhänger 1)

1,5 mm²

Blinkgeber

C3

an Kontrollleuchte III (Anhänger 2)

1,5 mm²

Blinkgeber

31

Masse

1,5 mm²

Blinkgeber

30

Eingangsklemme direkt von Batterie (+)

10-16 mm²

Anlasser

31

Eingangsklemme direkt von Batterie (-)

oder Masse

10-16 mm²

Anlasser

50

Steuerung des Anlassers von Glühstart-schalter

1,5 mm²

Anlasser

15

Eingangsklemme

4 mm²

Glühstartschalter

17

Schaltstufe II (Anlassen)

direkt an Glühkerzen

4 mm²

Glühstartschalter

19

Schaltstufe I (Vorglühen)

über Glühüberwacher und ggf. Vorwiderstand an Glühkerzen

4 mm²

Glühstartschalter

50

Ausgangsklemme für Anlasser

1,5 mm²

Glühstartschalter

61

an Lichtmaschine Klemme 61

1,5 mm²

Betriebsstundenzähler

31

Masse

1,5 mm²

Betriebsstundenzähler

15

über Kontrollleuchte grün an Öldruckschalter

1,5 mm²

Öldruckschalter

58L

Schlusslicht links

1,5 mm²

Anhängersteckdose

58R

Schlusslicht rechts

1,5 mm²

Anhängersteckdose

L

Blinker links

1,5 mm²

Anhängersteckdose

R

Blinker rechts

1,5 mm²

Anhängersteckdose

54

Bremslicht

1,5 mm²

Anhängersteckdose

31

Masse (mitgeführt)

1,5 mm²

Anhängersteckdose

54g

Nebelschlusslicht

1,5 mm²

Anhängersteckdose

Bei den meisten Schleppern liegt Klemme 31 (Masse) an der Fahrzeugkarosserie.